Dienstag, 19. Mai 2015

This is the story of „&“

Schon als kleines Mädchen muss man sich entscheiden: Willst du lieber Prinzessin oder Pirat sein? Willst du also lieber lieb sein oder gefährlich? Diese Entscheidungen gehen dann weiter bis ins hohe Alter! Anfangs entscheidest du dich ob Karriere oder Familie – typische Entscheidung vor die jede Frau irgendwann mal gestellt wird wenn sie nicht will, dass irgendetwas oder irgendjemand auf der Strecke bleibt. Zieht man als Frau ein hübsches Etuikleid an, kombinieren wir sofort Highheels dazu – man muss ja elegant bleiben und ein Mix mit flachen Schuhen zerstört ja das Outfit. Weiter geht es bei Psychotests in denen man seinen Charakter in einem Wort beschreiben soll. Ein Wort für meinen Charakter puuuh vielfältig wäre da wohl eine gute Antwort. Warum versucht man denn uns Frauen immer in eine Rolle rein zu zwängen. Sind wir nicht mehr als nur Mutter, nur Karrierefrau, nur schön, nur intelligent!? 

Gillette Venus hat sich mit dieser Frage genauer auseinander gesetzt und die „&“ Kampagne ins Leben gerufen! In sozialen Netzwerken ist das Ganze mit dem Hashtag #sagUNDdazu vertreten.


Dazu gibt es auch ein tolles Video, welches wie ich finde mehr als gelungen und schön gemacht wurde. Da wir nun schon so viel von dem "&" geredet haben, kommen wir kurz zu mir! 

Ich lasse mich nicht gerne in eine Schublade zwängen und bin meiner Meinung nach dafür auch zu vielseitig! Ich zieh mich gern elegant an, verliere dabei aber nie meine Natürlichkeit! Bin zwar ordentlich aber in meiner Ordnung doch wieder ein Chaot. Ich gebe im Gegensatz zu anderen Frauen viel zu viel Geld für  Nagellack und Dekorationsartikel aus, als für Schuhe und Kleider. 

Nur ein kleiner Ausschnitt meiner rosa Abteilung

Außerdem investiere ich mein Geld lieber in teure Accessoires und Taschen als in ein teures Kleidungsstück. Ein gemütlicher Abend am Balkon mit meinem Liebsten und einem guten Glas Wein ist mir viel lieber als ein lustiger Abend beim Weggehen in der Stadt! 


Einer meiner Grundsätze lautet "Man darf die Eitelkeit nicht über den Appetit siegen lassen". Ich liebe es in die Rolle der klischeehaften verträumten, rosa tragenden Prinzessin zu schlüpfen jedoch während früher alle Mädchen total vernarrt waren in die Kaiserin Sisi und ihre Traumwelt, hatte ich immer schon mehr Interesse an der Kaiserin Maria Theresia - der starken Frau, die ihr Land mit Köpfchen anstatt mit schlanker Taille regiert hat. 


Ich höre gerne Taylor Swift und verfolge jedes Match der Deutschen Nationalmannschaft ganz euphorisch in meinem Trikot mit! Ich kann gut kochen und sogar Ikeamöbel zusammenbauen. 


Nun aber genug von meiner lustigen verdrehten Persönlichkeit - jetzt seid ihr an der Reihe! Werdet euch eurer "&‘s" bewusst und zeigt sie mir auf Instagram mit dem Hashtag #sagunddazu

Ich bin schon gespannt auf eure Fotos und vergesst nicht -ihr könnt sein wer und was ihr wollt! 

Zum Schluss darf ich euch noch die Gewinnerin vom Lomography Gewinnspiel verraten! Gewonnen hat Bianca M.! Viel Freude mit deinem Gewinn - wir würden uns sehr über ein Gewinnerfoto auf Facebook oder Instagram mit Verlinkung freuen! 

Kommentare:

  1. sehr schöner artikel, ein thema, das mich auch beschäftigt, seit ich denken kann! schubladen passen mir einfach nicht, obwohl ich damit oft gehadert hab - und es gelegentlich immer noch tu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben Dank! Achja - ich kenne das ;)! Ab und zu denke ich mir aber, dass wir vielleicht mit unseren zugeteilten "schubladen" spielen sollten! Marilyn Monroe wurde auch immer als dusselige Blondine bezeichnet und hat dieses Image zu einer Ikone ausgebaut ;)!

      Löschen
  2. Also ich passe nicht mal in eine Schublade! Weit entfernt von 90-60-90 lass ich mir sicher nicht sagen was ich zu tun hab! Wozu auch? Weil andere mich so haben wollen wie sie es sich vorstellen?!? Mit mir sicher nicht...

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Beitrag! Ich mag das &-Video auch sehr gerne. :)

    AntwortenLöschen