Mittwoch, 27. Mai 2015

Frank Juice - Meine Saftkur + Gutscheincode

Letzte Woche habe ich euch ja schon von meiner Saftkur zusammen mit Frank Juice berichtet - zumindest habe ich euch schon von meinen Beweggründen berichtet. Heute bekommt ihr mein kleines Tagebuch zu lesen - es ist vielleicht ein kleines Durcheinander und vielleicht macht es zunächst nicht so viel Lust auf's Fasten aber gegen Ende kommt noch mein Fazit dazu! Also viel Spaß beim Lesen und lachen ist selbstverständlich erlaubt und bekanntlich auch gesund ;).


1. Tag:
Ich bin leer, total leer! Zumindest fühl ich mich so! Es ist bereits mittags und ich habe noch keinen Bissen Essen zu mir genommen – sowas habe ich ja noch nie gemacht! Gut ich trinke Säfte und viel Wasser und Grüntee aber irgendwie fühle ich mich leer. Im meinem Kopf geh ich bereits die nächsten Wochen durch – eine Geburtstagsfeier, ein Junggesellenabschied und einige lange Wochenenden stehen bevor. Ich überlege was ich alles essen und kochen könnte und oh ja backen! Da wären zum Beispiel mal leckere Zitronen-Mohn-Muffins und weil Muffins keine Geburtstagstorte sind wird’s auch noch einen leckereren Kokoszitronenkuchen mit Schlagobers-Topfenfüllung und Erdbeeren geben! So komisch es klingt aber bei dem Gedanken an all diese Leckereien fällt es gleich wieder viel viel leichter. Es sind ja nur 3 Tage und was sind schon 3 Tage wenn ein Jahr 365 hat ;)! Ich hab zumindest jetzt noch kein Kopfweh oder sonstige Nebenwirkungen. Leichtes Herzrasen nehme ich auch wahr aber sonst geht’s mir eigentlich richtig gut. Ich habe nur das Gefühl, dass ich einfach viel langsamer bin – ja der Kopf kommt nicht so recht mit.

Die Erkenntnis des Tages: Ich bin unheimlich kreativ und die Ideen blubbern nur so aus mir raus! Der Nachteil ist jedoch, dass ich nicht richtig denken kann – ich mache ziemlich dumme Fehler! Memo an mich selbst: Kreativen Beruf ergreifen und fortan nur mehr von Säften ernähren :P ! 

2. Tag:
Ich glaube bald ist’s vorbei! Ich habe meinen Charme und meinen Witz gänzlich verloren und sitze völlig apathisch im Büro und weiß gar nichts mehr! Geschlafen habe ich auch fast nichts – irgendwie hat mein Körper nicht mal das geschafft! Außerdem habe ich einen völligen Blödsinn zusammen geträumt – mit sowas startet man schon mal gar nicht in den Tag. Mir ist kalt und Kopfweh hab ich auch. Das könnte aber auch von dem miesen Wetter draußen kommen! Ich sitze da, schlürfe meinen Saft und frage mich warum ich mir das antue! Ich spüre keinen Glow und keine besondere Reinigung und fühle mich einfach nur mies! 

3. Tag:
Okay okay ich gebe es zu - gestern habe ich mittags eine Kleinigkeit gegessen! Mir ging's einfach sowas von gar nicht gut. Ich war total am Boden - körperlich und emotional und habe mir dann mittags ein bisschen gekochtes Gemüse gegönnt. Danach war's gleich viel viel besser - ich hatte zwar das Gefühl als hätte ich 5 Mahlzeiten auf einmal gegessen aber was soll's. Heute habe ich wieder neuen Schwung und halte noch durch! Morgen gönne ich mir dann ein schönes gutes Frühstück - oh wie ich mich drauf freue!! 



Grün: Apfel, Sellerie, Gurke, Grünkohl, Spinat, Petersilie, Zitrone, Ingwer
Die Grünen Säfte sind eigentlich ganz okay - sie waren nicht unbedingt meine Lieblinge. Man schmeckt eigentlich nur stark die Gurke, die Zitrone und den Ingwer raus – gottseidank ;)!


Gold:Ananas, Apfel, Minze
Den goldenen Saft habe ich schon viel viel lieber – richtig fruchtig und erfrischend. Ein leckerer 2. Saft und perfekt um in den Tag zu starten.


Gelb: Zitrone, Cayenne, Agave, Kurkuma 
Der gelbe Saft ist richtig würzig und fast ein bisschen scharf - eine schöne Abwechslung.


Rot: Rote Beete, Karotte, Apfel, Zitrone, Ingwer
Rote Beete mag ich ja sehr gerne - konnte es mir nur nicht als Saft vorstellen! Ist absolut lecker und sehr sehr nahrhaft. 


Weiß: Cashew, Dattel, Sesam, Vanille, Zimt
Mein Lieblingssaft - er ist süß und schmeckt einfach super lecker! Auf diesen Saft habe ich mich schon immer den ganzen Tag lang gefreut. Den werde ich definitiv selbst auch mal nach mixen! 



Mein Fazit:
Ich gebe zu, dass es mir bereits am 2. Tag gar nicht mehr so leicht gefallen ist. Ich habe die Saftkur in der Arbeit gemacht weil ich dachte, dass mich arbeiten soweit ablenkt, dass ich den Hunger vergesse. Das war natürlich nicht die beste Idee! Ich war sehr schlapp und müde und konnte mich nur sehr schwer konzentrieren. Ich würde euch also empfehlen die Saftkur am Wochenende zu Hause zu machen. Dann könnt ihr euch hinlegen wenn euch mal schwindlig wird ;)! Für mich persönlich reicht definitiv auch eine 1-Tages-Saftkur aus - die ich bestimmt bei Zeiten wieder machen werde. Ich muss sagen, dass ich mich danach wirklich gesünder und sauberer gefühlt habe. Meine Haut hat sich wieder beruhigt und ich habe sogar ein paar Kilos verloren - die jetzt aber wahrscheinlich wieder oben sind. Vor der Saftkur fühlte ich mich schon seit Tagen so voll und dieses Gefühl ist jetzt wieder weg! 


Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und auch eine Saftkur von Frank Juice ausprobieren möchte für den habe ich hier einen Gutscheincode, der euch ganze 10% abzieht. Dieser Gutschein ist bis Ende Juni gültig und kann pro User nur einmal angewendet werden! Der Gutschein ist bei Bestellung genau so einzugeben - mit Abstand: I am Frank 

Ich wünsche euch viel Glück und freue mich von euren Erfahrungen zu lesen! 

Kommentare:

  1. ich persönlich halte nicht viel von solchen Saftkuren.
    ich mache mal zwischendurch einen trinktag - also eine eintägige Saftkur mit einem fixen plan was ich wann trinken soll und das geht ganz gut. aber ein tag reicht auch. ich weiß nicht ob das gesund sein soll, sich tagelang "zu quälen" und nichts zu essen.
    ein tag zwischendurch ist ja auch mal gesund - aber alles andere finde ich total übertrieben. stehe diesem detoxthema ziemlich kritisch gegenüber ehrlich gesagt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab für mich auch herausgefunden, dass es nichts für mich ist! Einen Tag finde ich gut und gesund - da geb ich dir absolut recht ;) !

      Löschen
  2. Also über das Wochenende könnte ich mir eine Saftkur gut vorstellen - unter der Woche wäre mir das auch ein bisschen zu stressig. Die Zusammensetzung der Säfte hört sich toll an - bin mir sicher das sie gut schmecken :)

    liebe Grüße

    http://thewickedyeye.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sie haben wirklich gut geschmeckt :) glaub auch, dass am Wochenende viel viel besser ist und im Sommer - wenn's heiß ist hat man eh weniger hunger ;)

      Löschen