Mittwoch, 18. Februar 2015

Mr. Grey will see you NOW


Donnerstagabend, Kino, ein Haufen Mädels und ER – Mr. Grey. Ich konnte noch eines der wenigen übrig gebliebenen Tickets für das fast ausverkaufte Kino  ergattern! Immerhin will man sich ja diesen Mr. Grey nun auch in Echt ansehen. Ich kann zwar jetzt nur für mich sprechen aber Mr. Grey grinste mir, genauso wie ich ihn mir vorgestellt hatte, von der Leinwand entgegen. Kein absoluter Schönling sondern ein kantiger, interessanter Charakter mit grandioser Mimik. Die junge unerfahrene Studentin wurde auch perfekt besetzt und hat nicht nur einen sehr schönen Körper sondern auch eine tolle Ausstrahlung. Von emotionalen Heulkrämpfen bis hinzu puren Verlangen – alles hat sie perfekt umgesetzt und man leidet teilweise wirklich mit ihr mit. Witziger Weise ist mir die Rolle der Anastasia im Buch teilweise zu wider gewesen. „Dieses junge naive Ding macht immer nur Probleme“, dachte ich mir des Öfteren als ich die 3 Teile von Mr. Grey und seiner Gespielin gelesen hatte. Im Film kommt sich viel durchdachter und ruhiger rüber und ja so mag ich sie gleich viel lieber.


Die vorher so heiß diskutierten Sexszenen waren nicht sonderlich errötend, unangenehm oder dramatisch für mich – aber auch hier kann ich ja nur für mich sprechen;). Das prüde Amerika zeigt nackte Oberkörper und nackte in einander verschlungene Körper und einige heiße Berührungen. Interessante Kameraeinstellungen zeigen uns Leidenschaft und die harten Praktiken, für die Mr. Grey ja so bekannt ist. Die verrauchte Filmmusik unterstreicht die Szenen nochmal extra.


Fazit: Wer das Buch gelesen hat sollte sich diese Verfilmung definitiv anschauen! Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass dies nur die Verfilmung vom ersten Teil des Buches ist. Anscheinend wussten das nicht alle im Kino und waren dann etwas überrascht zum Schluss. Für zwei Stunden Film wurden alle wichtigen Szenen, die die Beziehung der zwei darstellt, verarbeitet und auf geschickte Weise auf die Leinwand gebracht. Selbstverständlich wurde der Film nicht detailgetreu nachgestellt, jedoch findet man den einen oder anderen Dialog aus dem Buch wieder. Warum der Film in den Kritiken zerrissen wurde, liegt für mich auf der Hand! Er glänzt jetzt nicht mit einer besonders spannenden Liebesgeschichte und ein Blockbuster ist er wohl auch nicht. Jedoch besteht das Drehbuch aus dem Buch also ist das jetzt keine besondere Überraschung.

Für Buchliebhaber ein Muss. 


Für hoffnungslose Romantiker ohne Bezug zum Buch – schaut euch lieber was anderes an, denn ihr werdet es nicht so verstehen wie wir ;).

Habt ihr den Film schon gesehen? Was sagt ihr dazu? 

Zum Schluss noch ein bisschen Filmmusik für euch!



Kommentare:

  1. sehr guter Post; du triffst es auf den Punkt :-)

    AntwortenLöschen
  2. ich muss mir den Film noch Mal ansehen :) Freu mich schon auf die DVD mit 20 Minuten unveröffentlichten Material :D
    lg Vicky

    AntwortenLöschen