Dienstag, 16. September 2014

Landliebe: Brettljausn italiano


Zunächst wollte ich euch zeigen wie man eine richtig gute Brettljausn, bayrische angehaucht, mit Weißwurst, Obatzter und Bayrisches Creme zaubert. Da mir das dann doch etwas unoriginell war, Weißwurst ins Wasser geben und Obatzter im Laden kaufen, dachte ich mir ich zaubere mit euch einfache und köstliche Pizzaschnecken und Schinkenkipferl. 

Da es schon genügend Schinkenkipferlrezepte auf der Welt gibt, darf ich euch jetzt einfach hierhin verweisen ;). 


Kommen wir zu den Pizzaschnecken - zunächste die vegetarische Variante. 

Dafür benötigt ihr: 
Blätterteig
getrocknete Tomaten
Creme fraiche
Rosmarin, Salz, Pfeffer und Knoblauch. 



Die getrocknete Tomaten werden zunächst mit einem Mixer in kleinste Stückchen zerlegt! Dann fügt ihr einen Esslöffel Creme fraiche hinzu und schmeckt das ganze mit Rosmarin, Salz, Pfeffer und Knoblauch ab! 


Die Masse verteilt ihr dann schön auf euren Blätterteig und rollt es fest zusammen. Dann einfach 2-3cm dicke Stückchen runterschneiden, aufs Backblech und ab in die Ofen bei 180 Grad und Umluft bis zur gewünschten Bräune backen. Von Minutenangaben wie lang etwas im Rohr sein sollte, halte ich persönlich sehr wenig ;)! 



Für die zweite Variante, die fleischigere, benötigt ihr: 



Blätterteig
Schinken
geriebenen Käse
roten Zwiebel
Creme fraiche
Salz, Pfeffer und Knoblauch

Den roten Zwiebel würfeln und in der Pfanne mit etwas Olivenöl anrösten und auskühlen lassen. 


Den Schinken in Würfel schneiden und zusammen mit dem geriebenen Käse, den Zwiebeln und dem Creme fraiche zu einer Masse vermengen. Kurz mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken. 

Dann wieder den Blätterteig mit der Masse bestreichen, zusammenrollen und wie bei der vegetarischen Varianten in 2-3cm Stücke schneiden, aufs Bachpapier und ab in den Ofen damit.




Die Pins und die Servietten habe ich übrigens günstigst beim Kik erstanden. Sie unterstreichen das Motto der Feier und sind für 1€ ein wahres Schnäppchen!  




Gutes Gelingen und Mahlzeit!



Besuche auch die anderen Bloggerinnen:



1 Kommentar:

  1. Oooh lecker !!!
    Die sehen ja sehr gut aus. Die muss ich unbedingt mal nachmachen :)

    AntwortenLöschen