Mittwoch, 10. Juli 2013

Summerfood

Wer kennt das nicht – bei 30 Grad und mehr in der Küche zu stehen, zu backen, zu kochen und zu schwitzen. Ja man könnte schon fast meinen, dass  es als neue Sportart gelten könnte – das Küchensommerschwitzen. Ich für meinen Teil trete ab 26 Grad in den Küchenstreik. Jegliche Geräte, welche auch nur irgendeine Art von Hitze erzeugen treten mit mir zusammen in den Streik und somit biete ich dann meist Salate oder Antipasti zum Verzehr an.
Irgendwann habe ich dann, trotz Hitze, keine Lust mehr auf kalte Gerichte und Obst. Wenn diese Laune in mir aufkommt gibt es nur eine Möglichkeit. Das Backrohr darf angestellt werden muss aber nach Beendigung geschlossen vor sich hin dampfen.

In diesem Fall bereite ich dann ein leckeres und ganz einfaches Gericht zu.

Feta-Tomate-Zucchini-Mischmasch

Ja Mischmasch! Man nehme eine Auflaufform, schneide den Zucchini in lange Streifen, die Tomaten in Viertel und den Feta in Würfel. Die Zuchini dürfen zuerst in die Form, drauf kommen die Tomaten und der Feta. Würzen nicht vergessen! Ich nehme gern Salz, Pfeffer, Chiliflocken, italienische Kräuter und ein bisschen frisches Basilikum aber auch Koreander wäre perfekt dazu. Zuletzt kommt oben drauf etwas Olivenöl damit der Mischmasch nicht in der Form kleben bleibt. Das ganze kommt dann, bei Umluft und 180 Grad, solange in den Ofen bis der Feta schön angebraten ist. Dazu noch ein Ciabatta und fertig ist dieses schnelle, warme und dennoch leichte Sommergericht.



So schaut der Mischmasch aus bevor in den Ofen wandert 



Und schon ist es fertig 

Da ich vorhin auch das Backen angesprochen haben hier noch eine Alternative zum Backen. Dies wird nämlich im Sommer gänzlich von meiner Aktivitätenliste gestrichen und da Tiramisu auf Dauer erstens ziemlich einseitig und zweitens ziemlich fett ist, widme ich mich in der heißen Jahreszeit der Topfencreme.
Diese Topfencreme habe ich mir von meiner besten Freundin abgeschaut und sie dann noch etwas abgeändert bzw. lactosefrei gemacht. 

Hierzu nimmt man eine Packung Topfen, einen Becher Schlagobers, Staubzucker oder Honig - je nach Belieben, einen Becher Sojajoghurt oder normales Joghurt und natürlich Früchte - Erdbeeren, Weintrauben, Himbeeren oder Mango je nach Wunsch. Das Schlagobers wird aufgeschlagen aber nicht allzu steif schlagen dann Zucker oder Honig hinzufügen sowie Topfen und Sojajoghurt. Das wird dann solange gerührt bis eine cremige Masse entsteht. Zuletzt schneidet man die Früchte und fügt sie hinzu. Ebenfalls eine leichte, leckere und schnelle Sommerspeise! Leider habe ich von der Topfencreme keine eigenen Bilder aber ich hoffe jetzt einfach mal auf eure wunderbare Vorstellungskraft ;) 


Das war's auch schon wieder für heute!
Bis zum nächsten Mal wenn es wieder heißt 
"I've got some pretty curvy secrets for you"


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen